„Man kann nie zu gut gebildet oder zu gut gekleidet sein.“ (Oscar Wilde)

„Man kann nie zu gut gebildet oder zu gut gekleidet sein.“ (Oscar Wilde)

 

Übersicht

Die Liebe zur Mode ist eine wunderbare Passion. Denn erst mit ihr wird Kleidung zu mehr als einem Mittel zum Zweck: Sie wird zum individuellen, unverwechselbaren Ausdruck der Persönlichkeit! Wenn Sie zudem Freude an der kreativen Arbeit mit verschiedensten Materialien und Textilien haben, dann machen Sie mehr aus Ihrer Passion – und Ihre Leidenschaft zum Beruf. Erreichen Sie mit uns nach einer dreijährigen Lehrzeit am MDC den Abschluss „International Fashion Designer“ – die Basis für Ihren Traumjob in der Modebranche.

 

Mit dem Abschluss als „International Fashion Designer“ am MDC haben Sie die Möglichkeit, in den unterschiedlichsten Bereichen der Modebranche tätig zu werden. Sie können als Modedesigner arbeiten, als Stylist, Modezeichner, Kostümdesigner, Modejournalist, Produktmanager, Modellmacher, Schnitttechniker, Qualitätskontrolleur oder als Gestalter für visuelles Marketing. Ganz Ihren Fähigkeiten und Interessen entsprechend. National und international.

 

Am MDC vermitteln wir Ihnen das professionellen Rüstzeug, das Sie brauchen, um bereits während der Ausbildung Ihre kühnsten Fashion-Ideen Wirklichkeit werden zu lassen. Profitieren Sie von der kreativen und intensiven Ausbildung am MDC. Mit dem richtigen Sinn und Gespür für Ästhetik, Silhouetten, Farben und Formen, in Verbindung mit Ihrer großen Leidenschaft für Mode, sind Sie schließlich rundum qualifiziert für Ihren zukünftigen Traumberuf.

 

Nähere Informationen zu Ihrer Bewerbung am MDC erhalten Sie hier.

Fakten

Die Ausbildung am MDC ist auf sieben Semester ausgelegt. An ihrem Ende steht der Abschluss als „International Fashion Designer“. Das MDC ist eine staatlich anerkannte, berufsbildende Ergänzungsschule gemäß § 118 Abs. 1 SchulG NRW.

 

Aufnahmevoraussetzung ist mindestens die Fachoberschulreife/Mittlere Reife. In Ausnahmefällen können auch andere Schulabschlüsse zugelassen werden, z. B. bei besonderer künstlerischer Eignung oder bei einer abgeschlossenen fachnahen Berufsausbildung. Bewerber aus dem Ausland sind ebenso willkommen wie Studien- oder Ausbildungsortwechsler. Die Unterrichtssprache ist deutsch.

 

Semesterbeginn ist jeweils der 1. April und 1. Oktober. Der Unterricht findet an vier Tagen mit ca. 32 Wochenstunden statt. Im Jahresverlauf sind drei Ferienzeiten vorgesehen, davon entfallen auf die Frühjahrsferien drei Wochen, auf die Sommerferien sieben Wochen sowie auf die Weihnachtsferien zwei Wochen.

 

Weitere Informationen zur Bewerbung und zu Förderungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Kosten

Die Kosten für eine Ausbildung am MDC belaufen sich auf derzeit 390 Euro monatlich. Hinzu kommt eine einmalige Anmeldegebühr in Höhe von 590 Euro. Im Rahmen der Abschlussprüfung wird eine einmalige Prüfungsgebühr in Höhe von 600 Euro erhoben.

 

Weitere Kosten entstehen für Lehrmittel, wie z. B. Zeichenbedarf, Schneiderbedarf, Stoffe sowie freiwillige Exkursionen. Für diese Positionen sollten Sie mit rund 30 Euro im Monat rechnen.

 

TIPP
Noch ein Hinweis für die Eltern unserer angehenden Jungdesigner: Bitte beachten Sie, dass Sie Ausbildungskosten und Studiengebühren von bis zu 5000 Euro pro Jahr und Kind von der Steuer absetzen können.

Lehrinhalt

Wir schulen Ihre zeichnerischen und gestalterischen Fähigkeiten und Ihr räumliches Vorstellungsvermögen. Bei uns erlernen Sie den methodischen Umgang mit Farben und Formen und erhalten einen umfassenden Einblick in die Materialkunde.

 

Damit unsere Teilnehmer sich kreativ entfalten können, finden unsere Vorlesungen in zeitlos und stilvoll eingerichteten Räumen statt. Gearbeitet wird nur mit modernsten Arbeitsmitteln in kleinen und effizienten Lerngruppen. Die familiäre Atmosphäre fördert den Lernerfolg erheblich.

 

So verfügen Sie nach Ihrem erfolgreichen Abschluss über folgende Fachkompetenzen:

 

• Sie haben in Sachen Modedesign Ihre eigene und individuelle Handschrift sowie konkrete Vorstellungen, um sie gezielt umsetzen zu können.

• Sie haben die Fähigkeit, Ihre eigenen Entwürfe schnitttechnisch umzusetzen und die entsprechenden Kleidungsstücke selbst anzufertigen.

• Sie besitzen umfassende Kenntnisse über die wichtigsten Arbeitsschritte zur Herstellung einer kompletten Kollektion.

• Sie beherrschen das Fachvokabular, um Ihre eigenen Entwürfe schriftlich und mündlich zu kommunizieren.

• Sie haben die Fähigkeit, Präsentationen und Dokumentationen am Computer erstellen und visualisieren zu können.

 

Nähere Informationen zu Ihrer Bewerbung am MDC erhalten Sie hier.

Der Lehrplan

Ihr Lehrplan am Mode Design College ist im Verlaufe der dreieinhalbjährigen Ausbildung über 7 Semester in drei Abschnitte gegliedert:

 

• Im ersten Abschnitt werden Ihnen die Grundkenntnisse des Modedesigns vermittelt. Am Ende des 3. Semesters schließen Sie ihn mit einer Zwischenprüfung ab, die sich auf die bis dahin erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten sowie auf die im Unterricht vermittelten Fachkompetenzen erstreckt.
• Im zweiten Abschnitt werden Sie Ihre vorhandenen Grundkenntnisse vertiefen und ein Praxissemester integrieren.
• Im dritten Abschnitt liegt der Fokus Ihrer Ausbildung auf der Konzeption und Realisierung der Abschlusskollektionen und deren professioneller Präsentation in verschiedenen Meiden sowie, natürlich, in einer glamourösen Show! Ihr Schwerpunkt liegt hier insbesondere auf der Spezialisierung und Individualisierung der erlernten Techniken, um Ihre Talente und Fähigkeiten als Designer zu vertiefen und Ihre eigene Identität zu kreieren.

Die Basics

Auf der Basis einer internationalen Ausrichtung begleiten wir Sie auf Ihrem Weg und schaffen die Grundlagen für Ihre erfolgreiche berufliche Zukunft in der Welt der Mode.

 

Im Fachbereich Handwerk vermitteln wir Ihnen am MDC:

• Modellieren

• Drapieren

• Experimentieren

• Strukturieren

• Schneiden

• Nähen

• Fixieren

• Formen

• Passform-Optimierung

• Schnittabwandlung

• Schneiderkunst

 

Der Fachbereich „Technik“ am MDC umfasst in Ihrer Ausbildung:

• Kommunikation

• Darstellungstechniken

• Illustration

• Experimentelle Zeichentechniken

• Intuitives Zeichnen

• Schnellzeichnung

• Wahrnehmung und Ausdruck der Linie

• Digitale Collage und Montage

• Digitalisieren manueller Schnitte

• Textile Herstellungsverfahren

• Fertigungstechnik

 

Im Fachbereich „Gestaltung“ lehren wir Sie am MDC:

• Farbenlehre

• Modetheorie

• Kreativität

• Ästhetik

• Kunst

• Inspiration

• Entwerfen

• Konzeptionieren

• Präzisieren

• Visualisieren

• Reflektieren

Zukunftsweisende Themen
Neben den klassischen Tools wie Handwerk, Technik und Gestaltung liegt der Schwerpunkt des MDC auf Unterrichtseinheiten, die die Teilnehmer vom ersten Semester an im Hinblick auf den Bedarf des aktuellen Arbeitsmarktes umfassend ausbilden.

 

Dabei werden zusätzlich Kompetenzen im Bereich der englischen Sprache mit Kursen wie Business Englisch Training und Fashion Englisch vermittelt.

 

Zudem erhalten Sie Einblick in die gängigen Computerprogramme der Textil- bzw. Bekleidungsindustrie. Dazu zählen Einführungen in CAD (Computer Aided Design), in die Computervisualisierung sowie Methodik und Anwendung vektorbasierter Zeichenprogramme, die Erstellung von Objekten und deren weiterführende Gestaltung wie z.B. durch Bildbearbeitung und Bildmontage, Farb- und Druckmusterkombinationen sowie die Gestaltung von Layouts. Sie erlernen den sicheren Einsatz der Werkzeuge und ihrer Funktionen.

 

Eine Besonderheit am Mode Design College ist der neue Unterrichtschwerpunkt „Nachhaltige Designstrategien“. In diesem zukunftsweisenden Fach setzen Sie sich mit der globalen Modeindustrie und ihren weltweiten Produktionsstätten auseinander. Die verschiedenen Herstellungsverfahren für Textilien und Bekleidung werden mit Blick auf ihre Nachhaltigkeit analysiert. Ziel dieser Unterrichtseinheit ist es, die Entwicklung eines ökologischen Bewusstseins zu unterstützen. Dazu werden kritisches Denken und Hinterfragen im Hinblick auf die verschiedenen Produktionsstufen und -prozesse der Modeindustrie gefördert.

 

Des Weiteren haben wir am MDC das Fach „Product Development“ entwickelt. Dabei handelt es sich um ein ergänzendes und vertiefendes Fach, das sich mit der Entwicklung von Erstmustern nach Produktionsvorgaben beschäftigt. Auch dieses Thema überzeugt durch seinen starken Praxisbezug.

Aus der Praxis
Wir legen am MDC größten Wert auf die praxisnahe Ausrichtung Ihrer Ausbildung. Deshalb vermitteln Ihnen regelmäßige Gastvorträge von Designern, Marketing-Experten und Modefachleuten aus Industrie und Handwerk knackige Informationen aus erster Hand. Dazu gehören auch Workshops zu diversen weiterführenden Themen, wie beispielsweise:

 

• Siebdruck

• Visualisierung

• Schuhdesign

• Green Fashion

• Fashion-Clip Produktion

• Fashion-Show Organisation

• Fashion Marketing

• Create your own Brand

• Bewerbung

• Business Modeling Starter Kit

 

Außerdem bieten wir dank exzellenter Kontakte zu Modeunternehmen regelmäßig die Möglichkeit, mit dem MDC an fachlich relevanten Exkursionen teilzunehmen. So runden Besuche auf Modemessen, Ausstellungen sowie Veranstaltungen und Fashion-Shows Ihre Ausbildung ab.

 

Weitere Informationen zum MDC und seinen Dozenten finden Sie hier.

Offene Werkstatt

Unsere Werkstatt steht unseren Jungdesignern auch außerhalb der Vorlesungszeit zur Verfügung. Sie haben die Möglichkeit, sich auch am Abend sowie am Wochenende im College aufzuhalten, um Hausarbeiten zu erledigen.

Praktikum

Um Ihnen im Rahmen Ihrer Ausbildung einen weiteren Einblick in die Modebranche vermitteln zu können, haben wir in den Lehrplan Ihres vorletzten, 6. Semesters ein achtzehnwöchiges Betriebspraktikum integriert. Natürlich verfügt das MDC über vielfältige Kontakte in der Modebranche – beispielsweise zu Designabteilungen, Modeagenturen, Modeverlagen, Styling-Büros, Medienagenturen, Modelabels, Schnittabteilungen in der Textil- und Bekleidungsindustrie oder Kostümbildnern bei Film und Fernsehen. So unterstützen wir Sie bei der Suche nach Ihrem idealen Praktikumsplatz.

 

Weitere Informationen zur Bewerbung und zu Förderungsmöglichkeiten finden Sie hier

Exkursionen

Wir bieten unseren kreativen Jungdesignern am MDC regelmäßig die Möglichkeit, an Exkursionen teilzunehmen. Auch dieser Punkt ist für uns im Sinne der praxisnahen Ausbildung von großer Bedeutung.

 

Dazu zählen die Besuche auf Modemessen, zum Beispiel der Berlin Fashion Week, der Plattform Fashion Düsseldorf, der Schuhmesse GDS Düsseldorf oder der Stoffmesse Premiere Vision in Paris. Des Weiteren fördern wir die Besuche von Ausstellungen in den Bereichen Mode und Fotografie sowie Kunstausstellungen rund um das Thema Fashion Design. Nicht zuletzt ermöglichen wir Besuche von Veranstaltungen und interessanten Fashion-Shows zur eigenen Inspiration, zum Beispiel bei der Fashion Clash in Antwerpen, beim POPUP-NOW Festival in Düsseldorf oder im Rahmen eines Fashion Weekends in London.

 

Bei diesen Exkursionen, vor allem während der Messezeiten, haben unsere Jungdesigner die Möglichkeit, wichtige Kontakte zu knüpfen und ihr Netzwerk zu erweitern. Alle unsere Exkursionen werden regelmäßig in den sozialen Medien gepostet. Die Teilnahme ist freiwillig.

 

Nähere Informationen zu Ihrer Bewerbung am MDC erhalten Sie hier.